Wir von Coachingzonen haben mit dem Format des Online-Pomodoro-Tags als Unterstützung des Schreibens für Promovierende gute Erfahrungen gemacht. Überall verteilt in Deutschland und vielleicht sogar auf der ganzen Welt sitzen Promovierende an ihren Schreibtischen, in Bibliotheken oder anderen Arbeitsplätzen und arbeiten an ihrer Dissertation. Online-Pomodoro bedeutet, dass alle zur gleichen Zeit arbeiten und alle zur gleichen Zeit Pause machen. Das spornt an und hilft, in die eigene Arbeit hereinzukommen und dran zu bleiben. Bei den Schreib Challenges oder beim Frühjahrsputz für Deine Diss machen wir regelmäßig Online-Pomodoro-Tage. Im Online-Kurs „Projekt – Promotion“ finden für die Teilnehmenden und die Alumnis ebenfalls Online-Pomodoro-Tage statt. 
Falls Du weitere Informationen zum Pomodoro-Schreiben suchst oder Dir sigar das areitsblatt herunterladen möchtest, dann gehe zum Blogbeitrag Pomodoro-Technik für die Promotion

Der Online-Pomodoro-Tag

Die Pomodoro-Technik ist eine beliebte Methode sich selbst in der Promotion ein bisschen zu strukturieren. Sie ist vor allem für Promovierende, die wenig Zeit haben oder denen es schwerfällt, ins Tun bzw. ins Schreiben zu kommen, gut geeignet. Ich hatte schon mal einen Blogbeitrag über die Pomodoro Technik geschrieben und sogar einen Download für ein Arbeitsblatt zum Pomodoro-Schreiben eingestellt.   Bei der Pomodoro Technik geht es ja darum, 25 Minuten zu arbeiten und dann 5 Minuten Pause zu machen, um dann wieder 25 Minuten zu arbeiten. Diese Zeiten sind natürlich individuell anpassbar, die 25 Minuten sind eine Idee des Erfinders der Pomodoro-Technik. Meiner Erfahrung nach gibt es einen großen Teil von Menschen, die mit der Pomodoro-Technik gut arbeiten können und auch einen großen Teil jener, die die Pomodoro-Technik nicht mögen. Darum würde ich diese Arbeitsweise nie als unbedingt erstrebenswert empfehlen, würde aber allen empfehlen zu prüfen, ob diese Methode nicht eine gute Strukturierung des eigenen Schreibens bietet.

In der Schreib-Challenge für Promovierende haben wir in den letzten Jahren gemeinsame Online-Pomodoro-Tag angeboten. Auch während der Frühjahrsakademie für Deine Diss gibt es ein Angebot zum gemeinsamen online-Pomodoro.

So geht das Online-Pomodoro

Eigentlich ist Online-Pomodoro genauso wie eine analoge Pomodoro-Gruppe von Menschen, nur eben, dass nicht alle in einem Raum sind, sondern an ihren Arbeitsplätzen sitzen. Die Kommunikation funktioniert über unseren Coachingzonen-Webinarraum über den Chat, die Audiofunktion oder Videofunktion des Computers. Die Teilnehmenden sehen sich, hören sich oder schreiben sich. Nicht alle möchten mit ihrem Video beteiligt sein, das ist auch nicht unbedingt nötig, denn der Chat reicht völlig aus. Manche Teilnehmenden nehmen auch ohne eine aktive Beteiligung im Webinarraum teil und schreiben ohne Kontakt zu anderen Schreibenden.

Der Ablauf

Wir treffen uns zu Beginn alle in diesem Raum und tauschen uns gegebenenfalls über die Tagespläne aus. Zur vollen Stunde (meistens um 9:00 Uhr oder um 10:00 Uhr) beginnt dann die individuelle Pomodoro-Zeit. Der Raum bleibt geöffnet und jeweils nach 25 Minuten machen die Moderatorinnen ihr Video und ihr Audio wieder an. Dann besteht die Gelegenheit des Erfahrungsaustausches, es ist Zeit für Erfolgsgeschichten aber auch zum Klagen. Wenn die 5 Minuten Pause vorbei sind beginnt die nächste Pomodoro-Einheit. So geht das bis zur Mittagspause, die in der Regel 1 Stunde dauert. 

Beim Frühjahrsputz für Deine Diss machen wir nur einen halben Tag Pomodoro-Schreiben. Bei einem Online-Pomodoro-Tag gibt es am Nachmittag ebenfalls noch einmal Pomodoro-Einheiten.

Der Online-Pomodoro-Tag: Alles kann, nichts muss!

Die Beteiligung am Online-Pomodoro-Tag ist absolut freiwillig und flexibel gestaltbar. Das bedeutet, dass alle Teilnehmenden selbst entscheiden, wann sie einsteigen und wann sie aufhören. Es gibt immer Teilnehmende, die den ganzen Tag nutzen und es gibt auch immer wieder jene, die nur einzelne Einheiten mitmachen oder sich entweder am Vormittag oder am Nachmittag zum Online-Pomodoro-Tag gesellen. Du beginnst dann, wenn es für Dich am besten passt und hörst auch dann wieder auf.

Achte einfach auf die nächsten Ankündigungen im Newsletter oder während der Schreib- Challenge für Promovierende. Die teilnehmenden im Kurs oder im Alumni-Forum erfahren die Termine immer über die Ankündigungen auf der Kursplattform.