fbpx

Podcast: Zu viel Stoff für eine Dissertation

Aus der Reihe „Wir machen Dein Anliegen zu unserem Thema“
Gespräch mit Dr. Eva-Maria Lerche

Materialkrise-Promotion-Dissertation

Aus der Reihe: Wir machen Dein Anliegen zu unserem Thema: Promovierende schicken uns ein Anliegen, entweder per E-Mail oder auch anonym unter https://coachingzonen-wissenschaft.de/anliegen und wir sprechen mit einer Expertin, einem Experten drüber. Fühle Dich eingeladen, uns ein Anliegen zuzusenden.

Das war das Anliegen:

Ich habe zu viel Material und es wird nicht weniger. Schwierig ist für mich dabei das „Thema inhaltlich mit jemanden durchzusprechen“. Ich habe dies in letzter Zeit mehrfach probiert und mache (so vermute ich) irgendwas grundlegendes falsch, weil ich kein Veränderung hinbekomme. Ich finde nicht die Stellschrauben an denen ich drehen kann, um meinen Arbeitsaufwand zu reduzieren ohne die Qualität der Arbeit zu minimieren.

Meine Rückfragen an Euch wären: 

Mit wem soll ich sprechen?
Ich habe das Umfang-Problem in den letzen Monaten angesprochen mit meinen beiden Betreuern, drei Bekannten/Profs aus angrenzendem Fach, einmal mit promovierenden Freunde aus anderen Fächern, und hatte eine Coaching Stunde dazu.

Und mit welcher Haltung, Vorbereitung und Formulierung meines Anliegens gehe ich in ein solches Gespräch, um ein Ergebnis zu erzielen?

(Bisher habe ich oft vom Promotionsbetreuer gehört: „Das ist alles ganz schrecklich spannend und verfolgenswert und es ist zu viel, aber was Sie streichen, oder wo sie abkürzen können, das müssen Sie selbst entscheiden.“

Und dann mache ich einfach weiter, ohne etwas zu streichen. Ich hänge in einem Loop fest.

 

Darüber habe ich mit Dr. Eva Marie Lerche vom Screibraum Münster gesprochen. 

Dr. Eva Maria Lerche

Dr. Eva-Maria Lerche hat ihre Promotion sie 2008 in Münster im Fach Volkskunde/Europäische Ethnologie beendet. 

Eva begleite Menschen dabei, die Freude und Leichtigkeit des Schreibens zu erfahren, Denkknoten zu lösen und das, was sie sagen möchten, auch zu Papier zu bringen. Sie schafft einen Raum, in dem der innere Kritiker draußen bleiben muss, damit ein Freiraum für das eigene Schreiben entsteht und neue Gedanken, Ideen und Strategien wachsen dürfen. Eva sagt, dass Schreiben viel mit Selbstvertrauen in das eigene Schreiben und die eigene Stimme zu tun hat. Die Stärkung jeder einzelnen Person in ihrem Schreiben und als Schreibende ist für Eva-Maria Lerche das Wichtigste an ihrer Arbeit.  https://eva-lerche.de/

 

Promotion und Persönlichkeitsentwicklung
promotionsberatung_planen
warum-promotion
warum-promotion

Dr. Jutta Wergen

Du bekommst von mir hilfreiche Unterstützung in Deiner Promotionsphase. Ich habe in meinen Beratungen, meinen Coachings und Workshops, on-und offline, hilfreiche und passgenaue Coachinginstrumente und Tools entwickelt. 

Dabei lege ich den Fokus auf die praktische Umsetzung und die Wiederherstellung der Handlungsfähigkeit von Promovierenden.

Coachingzonen-Wissenschaft habe ich 2014 gegründet. Hier biete ich, mittlerweile mit einem Team Online-Kurse für Promovierende an.

Ich kenne das Feld der Wissenschaft seit vielen Jahren und kenne die Strukturen der Nachwuchsförderung sowie die Besonderheiten von Promotionen. Ich weiß daher, welche typischen (und untypischen) Probleme und Fragen Promovierende haben können und kenne und entwickle mit Promovierenden gemeinsam die individuell passenden Antworten und Lösungen.

Ich arbeite seit 2001 als Coach und Trainerin mit Promovierenden. Zunächst habe ich Graduiertenprogramme koordiniert, Weiterbildungen konzipiert und angeboten. Selbstverständlich habe ich dazu selbst verschiedene Aus-und Weiterbildungen absolviert.

Als Trainerin und Coach biete ich an verschiedenen Universitäten und Fachhochschulen für Promovierende Workshops und Coachings an.