fbpx

Brauchst Du ein Exposee für Deine Promotion?

Tages-Workshop:

Exposee für die Promotion schreiben

Onlineworkshop exposee schreiben
  • Musst oder möchtest Du Dein Exposee verfassen und weißt nicht, wie Du das machen sollst?
  • Hast Du schon begonnen, ein Exposé für die Promotion zu verfassen und kommst nicht weiter?
  • Hast Du eine Idee für ein Promotionsthema und findest den Anfang nicht?

 

Dann bist du hier richtig!

Du erarbeitest, angeleitet durch mich, das Konzept für Dein Exposé. Am Ende des Workshops verfasst Du eine erste Skizze, die Du nach dem Workshop immer weiter ausbauen kannst.

Du erhältst Input zu den Inhalten eines Promotionsexposé ist. Dabei wird nicht nur vorgestellt was in Dein Exposé rein kommt, sondern auch, wie die Inhalte in einem Exposé formuliert sein sollen.

Du lernst Techniken kennen, mit denen Du Deine Promotionsidee zu einem Exposé Textformen kannst.

Ein Promotionsexposé ist ein Plan!

Am Anfang einer Promotion steht eine Idee, die in ein Text gegossen werden muss. Das Exposé! Das Exposé für die Promotion ist ein Konzept, ein Projekt-oder Bauplan der Dissertation. Es dient dazu sich als forschende im Forschungsfeld der eigenen Fachdisziplin zu positionieren. Ein Exposé wird verlangt, wenn Du Dich auf ein Stipendium bewirbst. Ebenfalls verlangt wird es oft als formale Voraussetzung zur Zulassung zur Promotion.

 Im Exposé werden Ziele der Forschung dargelegt, die wissenschaftliche Relevanz definiert und Inhalte, Arbeitsschritte sowie der Zeitablauf der Promotion geplant.

 Zum Ziel des Exposees gehört ebenso, andere Personen z.B. mögliche Promotionsbe-treuer/innen Stipendiengeber vom eigenen Forschungsvorhaben zu überzeugen. 

Exposee-buch-Wergen

So läuft der Workshop ab:

  • Du sitzt zu Hause (im Home-Office) oder da wo Du gerade bist.
  • Du nutzt Deine Materialien (eine Liste erhältst Du bei Deiner Anmeldung), um Dein Exposé individuell zu konzipieren.
  • Du nutzt den Input und den Austausch im Workshop und erstellst in Einzelarbeit während des Workshops ein Konzept für Dein Promotion Exposé
  • Du stellst das Konzept in einer Kleingruppe vor.
  • Du schreibst am Ende des Workshops ein Kurzexposé.
  • Die Hilfe dafür erhältst Du in Form einer Formulierungsliste im Workshop.
  •  Du erhältst Sicherheit, wie Du Dein Promotionsthema für ein Exposé zuschneiden kannst.
  • Nach dem Tagesworkshop hast Du alles, was Du brauchst, um Dein Exposé zu schreiben.
  • Die Techniken die Du erlernst, helfen Dir nicht nur bei der Konzeption des Exposés, sie lassen sich vielfältig sogar beim Verfassen der Dissertation nutzen.

Im Workshop werden Techniken zur Erstellung eines Exposees vorgestellt, die Bestandteile eines Promotionsexposees mit ihren Funktionen vorgestellt und eine Ideenskizze entworfen. Einzelne Prozesse bei der Exposee-Planung werden besprochen. Ggf. kann Rückmeldung auf Exposee-Strategien bzw. auf Exposee-Entwürfe gegeben werden.

Der Workshop ist praxisorientiert und stellt die Vorhaben der Teilnehmenden in den Mittelpunkt, d.h. die Teilnehmenden arbeiten im Rahmen des Workshops an eigenen Themen und individuellen Exposee-Entwürfen.

Bitte Ideen und ggf. Exposee-Entwürfe mitbringen.

Themen des Workshops

Konzeption und Gestaltung eines Exposees

Welche Inhalte gehören in ein Exposee und welche thematischen Schwerpunkte sollte ein Exposee enthalten? Wie wird ein Exposee aufgebaut und was ist bei der Konzeption zu beachten? Welche Funktionen haben die unterschiedlichen Bestandteile eines Exposees und wie müssen die Inhalte dementsprechend begündet werden? Anhand des Inputs im Workshop können die Teilnehmenden ihre Inhalte überprüfen, anpassen und bei der Konzeption des Exposees berücksichtigen.

Themeneingrenzung und Fokussierung

Ein Promotionsprojekt kann nur erfolgreich durchgeführt werden, wenn das Thema klar eingegrenzt ist. Darum wird die Technik der Themeneingrenzung vorgestellt und ausprobiert. Die Technik kann immer wieder angewendet werden und hilft dir auch zukünftig bei der Eingrenzung wissenschaftlicher Themen. Im Anschluss erhältst Du ein Feedback auf Deine Eingrenzung.

Fragestellung und Methoden

Fragestellung und Forschungsmethode sind Bestandteile eines jeden Exposees. Die Forschungsmethode sollte sich aus der forschungsleiteden Fragestellung ableiten lassen. Wie sollte eine Forschungsfrage gestaltet sein und wie wird eine Forschunsgnethode begründet? Diese Themen werden im Workshop vorgestellt.

Projektplan Exposee/Zeitplan

Ein Zeit- und Arbeitsplan gehören zu einem guten Exposee. Aber wie entwickelt man einen Zeitplan, wenn man garnicht genau weiß, welche Arbeitsschritte zu tun sind und wie lange die einzelnen Arbeiten dauern? Ich gebe dir eine Anleitung für einen Arbeitsplan und Du kannst zwei Vorlagen für Deinen Zeitplan mitnehmen.

Promotionsexposee ist nicht gleich Promotionsexposee. Darum wird im Workshop das Erstellen unterschiedlicher Exposees unterstützt. Ob nun ein Exposee für ein Stipendium ein Exposee für die Bewerbung auf einen Platz in einem Graduiertenkolleg oder ein Exposee zur Zulassung zur Promotion gebraucht wird, alleArten von Exposees sind im Workshop möglich.

Ich fand das Format und die Inhalte super und auch gerade die digitale Umsetzung. Durch die Online-Gruppenräume konnte man sich auch sehr gut in einer Kleingruppe austauschen und auch interaktive Aufgaben waren möglich. Man hat in der vorhandenen Zeit auch wirklich intensiv gelernt. 

Britta Ervens

Online Exposee-Werkstatt 04/2020

Danke für den spannenden Workshop. Die Übungen finde ich sehr hilfreich. Ich werde sie nun öfter anwenden und mich immer wieder daran erinnern, dass es in der Promotion letztendlich darum geht, sich für EINE bearbeitbare Fragestellung zu entscheiden.

Sabine, TU Dortmund

Online-Exposee-Werkstatt 04/2020

Termine:

Sa. 01.08.2020 von 09:30 Uhr- 16:30 Uhr

Sa.05.09.2020 von 09:30 Uhr- 16:30 Uhr

Sa. 10.10.2020 von 09:30 Uhr- 16:30 Uhr

 

Workshop-Leitung

Dr. Jutta Wergen

Wissenschafts-Coach, Autorin, Trainerin/ Schreibtrainerin für wissenschaftliches Schreiben, Hochschuldidaktikerin, Koordinatorin wissenschaftlicher Nachwuchsförderung und -forschung, berät und begleitet Akteur*innen des Promovierens.

Ich kenne das Feld der Wissenschaft seit vielen Jahren und kenne die Strukturen der Nachwuchsförderung sowie die Besonderheiten von Promotionen. Ich weiß daher, welche typischen (und untypischen) Probleme und Fragen Promovierende haben können und kenne und entwickle mit Promovierenden gemeinsam die individuell passenden Antworten und Lösungen.

Dr. Jutta Wergen