Langjährig erfolgreiches Promotions-Coaching in neuer Form
vernetzt
ortsunabhängig
selbstbestimmt
zeitflexibel

Könnte es besser laufen mit der Diss?
Endlich aufraffen und mit Erfolgsteam und Coach die Promotions-Kurve kriegen!

Wenn Du:

  • in Deiner Promotion immer mal wieder das Ziel aus dem Blick verlierst
  • weißt, dass Deine Schreibstrategien nicht optimal sind
  • das Gefühl hast, Dass deine Promotion zu langsam vorankommt
  • mehr Planbarkeit im Promotionsprojekt brauchst
  • neue Arbeits-Strategien kennenlernen und erprobte Tools ausprobieren möchtest
  • endlich mal die Promotionsphase als ‚Ganzes‘ begreifen willst
  • auch kurze Zeiteinheiten zum Schreiben nutzen möchtest
  • dich vernetzen und deine Strategien in der Promotionsphase verbessern möchtest
  • und endlich, endlich fertig werden willst!
Dann bist du hier richtig!

Nimm teil am
12 Wochen Online-Coaching Kurs
Projekt Promotion:

Die Doktorarbeit erfolgreich gestalten

Motivation gewinnen – wieder richtig durchstarten – und dann dranbleiben!
Dinge loslassen, die dich in deiner Promotion nicht weiterbringen. Unterstützung und Feedback im Promotionsprozess bekommen. Teil eines Erfolgs-Teams sein!

Modul 1: Erreichbare Ziele setzen

Du planst Deine Ziele und die Umsetzung Deiner Ziele in der Promotion mit Hilfe von Input und Übungen, egal an welcher Stelle Du stehst. Du verabschiedest Dich von dem angesammelten Ballast, der dich nicht voran bringt.
Du trennst Erwartungen anderer von eigenen Zielen und erhältst mehrere Tools, Ziele realistisch erreichbar und förderlich zu formulieren, so dass sie Dich auf dem Weg zum Doktortitel unterstützen.
Du macht neue Erfahrungen des Schreibens, denn Du hast durch innovative Übungen endlich mal das Ergebnis im Blick und kannst ahnen, wie es sich anfühlen würde, fertig zu sein.

Modul 2: Hohe Motivation behalten

Du fokussierst Dich auf Deine Motivation, die der Motor für Deinen Erfolg ist. Du bekommst Tools, die Dich langfristig motivieren. In einem Webinar lernst Du verschiedene Schreibstrategien kennen. Du erhältst mündliches Feedback, wie Du Deine individuellen Schreibstrategien optimieren kannst. Du hast Deine Schreibfortschritte im Blick, lernst geeignete Techniken zur Schreib-Motivation kennen und nutzt künftig auch kurze Zeit-Slots effektiv und effizient.
Im zweiten Teil des Moduls 2 planst Du, welche Kompetenzen in Deiner Promotionsphase für Dich wichtig sind. Du setzt Dich damit auseinander, wie Du auch Deine, in der Promotionsphase erworbenen Kompetenzen danach nutzen kannst. Du nimmst Deine beruflichen Optionen in den Blick, indem Du beginnst, an Plan A, Plan B und vielleicht auch weiteren Plänen zu arbeiten.

Modul 3: Neue Gewohnheiten etablieren

Du lernst, wie Du ganz praktisch schlechte (Promotions-) Gewohnheiten verändern kannst. Besonders, wenn Dich das Prokrastinations-Virus erwischt, wirst Du künftig aktiv dagegen halten können! Du beginnst durchgehend produktiv an deiner Dissertation zu arbeiten. Du entwickelst Dein individuelles Schreib-Management und findest heraus, mit welchen Mitteln du Deinen Schreibprozess besser verstetigen kannst.

Modul 4: Schreiben förderlich gestalten

Du beschäftigst dich während des vierten Moduls mit dem Schreiben, den Leser/innen Deiner Diss und der Organisation Deines Feedbacks. Eine umfangreiche, virtuelle Textwerkstatt zeigt Dir, woran Du künftig arbeiten musst und wo Du schon gut bist! Du bekommst Tipps für Deinen individuellen Schreibfahrplan und dafür, wie du dein Schreiben weiter organisierst.
Du schaust auf den Prozess und das Produkt ‚Dissertation‘ und klärst Deine Fragen in einem Frage/Antwort-Chat mit mir.

Modul 5: Gute Beziehungen und Netzwerke nutzen

Du beschäftigst dich mit Deinen Netzwerken in in der Promotionsphase. Du klärst Deine Erwartungen an Netzwerke und machst Dir Deine Stärken noch einmal bewusst. Du analysierst deine Netzwerke auch im Hinblick auf deine Karriere in- und außerhalb der Wissenschaft. Du planst strategisch, welche Netzwerke du weiter auf- und ausbauen möchtest und planst weiteren kollegialen Austausch. In Schreib-Übungen lernst Du, Deine Dissertation kurz und prägnant an die jeweilige Zielgruppe zu bringen. In einem Webinar zu Netzwerken in der Promotionsphase bekommst du Input und setzt neue Ideen um!

Modul 6: Promotion als Projekt managen

Du erfährst, wie du Dein Promotionsprojekt mit den Tools des Projektmanagements zu einem strategisch bewältigbaren Projekt machst und wie du Arbeits- und Freizeit (besonders in der Freizeit) besser voneinander trennen kannst.
Du machst Dir einen intelligenten Zeitplan, den Du flexibel anpassen kannst. Dabei planst Du nicht nur Deine Meilensteine, sondern auch Deine wissenschaftliche Entwicklung, sowie weiterem realistische Arbeitsschritte und -pakete.
Auch das Schreiben kann mit Hilfe des Projektmanagements geplant und vorangebracht werden. Du entwickelst mit meiner Hilfe einen detaillierten Fahrplan Deiner Dissertation.

Du erhältst außerdem:

Nach dem Online-Kurs erhältst Du unbegrenzte Zeit Zutritt zu geschlossenen Community von Coachingzonen-Wissenschaft. Dort kannst Du Fragen stellen und mit anderen Absolvent/innen der Kurse von Coachingzonen-Wissenschaft austauschen.  Außerdem kannst Du dort regelmäßig Angebote wahrnehmen  (Webinar, F&A-Chat, Übungen).
Zusätzlich zum Kurs erhältst Du das Selbst-Coaching-Programm ‚Die Abschlussphase gestalten – die Promotionsprüfung bestehen‘.

Innovative Unterstützung, die Dich wirklich weiter bringt

Downloads
Webinare
Videos

Frage-Antwort-Calls
Erfogsteams
Feedback

Arbeitsunterlagen
Checklisten
6 Monate Zugriff

internes
Kursforum

Im Einzelnen:
> Eigenes Tempo bei den Modulen
> Innovative und hilfeiche Coachingmethoden
> Arbeitsunterlagen zum Herunterladen
> Austausch im Forum, Feedback, Anregungen und Antworten durch Gruppe und Kursleitung
> Regelmäßiger Frage-Antwort-Chat
> Regelmäßige Skype-Treffen der Teilnehmer/innen in Erfolgsteams
> Reflexion individueller Ziele, Beratung und Austausch von Erfolgsstrategien
> Input durch: Handouts, Videos, Webinare, Chat
> Bearbeitungsmaterial, Checklisten und Reflexionsmöglichkeiten

Der 12 Wochen Online-Coaching Kurs:
Projekt Promotion – Die Doktorarbeit erfolgreich gestalten
für Promovierende der Universität Vechta startet am
25. Juli 2016 und endet am 16. Oktober 2016

Exklusiv können zwölf Promovierende der Universität Vechta kostenlos an diesem Online-Kurs teilnehmen.
Für die Teilnahme ist eine Bewerbung notwendig.

Bitte sende ein Bewerbungsschreiben mit folgenden Angaben per e-Mail

bis zum 14. Juli 2016 an julia.schmidt@uni-vechta.de:

 

  • Fach und Matrikelnummer
  • Stand im Promotionsprozess
  • Formloses Motivationsschreiben (halbe Seite)
  • Bitte vervollständige außerdem den Satz: „Ich möchte unbedingt an diesem Kurs teilnehmen, weil…“

Begrüßungs-Webinar

Solltest Du am 12-Wochen-Programm für Promovierende der Universität Vechta teilnehmen, reserviere Dir bitte unbedingt den Termin für das Begrüßung-Webinar mit allen Teilnehmenden:

Dienstag, den 26. Juli 2016 um 18:30 Uhr

Eine Teilnahme am Begrüßung-Webinar ist sehr empfohlen, denn dort werden schon die Kleingruppen gebildet!

Die Termine im Überblick:

14.07.2016 – Bewerbungsschluss
25.07.2016 – Kursbeginn
26.07.2015 – Begrüßungs-Webinar um 18:30 Uhr
16.10.2016 – Kursende

Das sagt Christine, FernUniversität Hagen:

Das Promovierenden-Coaching hat mich dabei unterstützt, einen realistischen Zeitplan für meine Promotion zu erstellen und hat mir gezeigt, dass die Dissertation jetzt vor anderen Dingen Vorrang haben muss, wenn ich innerhalb eines Jahres fertig werden möchte. Außerdem habe ich mich durch entsprechende Arbeitsblätter und durch das Einzelcoaching mit Jutta Wergen (für das wir selbst ein Thema wählen konnten) endlich mit beruflichen Perspektiven für die Zeit nach der Dissertation beschäftigt und diesbezüglich konkrete Ideen entwickelt. Jutta hat innerhalb der Gruppe von Anfang an für eine gute, entspannte und unterstützende Atmosphäre gesorgt, in der ich jede Frage loswerden konnte. Die Treffen mit meiner Kleingruppe haben mich dabei unterstützt, mir jede Woche kleinere Ziele zu stecken und an diesen auch dranzubleiben. Ich bin vorher noch nie innerhalb von wenigen Wochen mit meiner Promotion so viel weiter gekommen.

Das sagt Dipl.-Ing. Flora Kuptz, Universität Neubrandenburg:

Der Online-Kurs „Projekt Promotion“ hat mir dabei geholfen, ein Ziel ins Auge zu fassen und dieses auch Schritt für Schritt zu erreichen. Die Arbeitsmaterialien, die Online-Treffen mit Jutta als Coach sowie die Treffen mit meiner Kleingruppe haben mich inspiriert und angeregt, anders zu denken und zu handeln, angefangen beim Motivationsbild bis hin zur Methodik der positiven Programmierung. Besonders hilfreich war für mich das Modul Motivation und die vielen Schreibübungen und Tipps während des Kurses. Das Erfolgsteam im Kurs gab mir das Gefühl nicht allein zu sein. Im Kurs habe ich mein erstes Kapitel abgeschlossen Jede Frage ist möglich, auf jedes Problem gibt es eine Antwort und vor allem eine Lösung! Die Rückmeldungen habe ich aufbauend, ehrlich, motivierend und herausfordernd, hilfreich, konstruktiv, persönlich erlebt. Der Kurs ist so hilfreich für die Promotion, weil jeder seine Lösungen und Antworten findet. So hab ich es in der Kleingruppe als auch im Chat erlebt. Es gibt Stärkung weil ein Wir entsteht. Die Zwischenziele, die im Kurs vereinbart werden können, helfen konsequent weiter zu gehen. Viele spielerische Motivationskicks (Modul 3) erleichtern den Arbeitstag.

Das sagt Sina König, Universität Hildesheim:

„Wenn wieder mal der Gedanke da ist, das ersehnte Ziel nie erreichen zu können – Blicke zurück und du siehst den langen Weg, den du schon gemeistert hast. Vertraue auf deine Fähigkeiten, du kannst weitergehen – und mit jedem Schritt kommst du der Sonne ein Stück näher. Mein Mottoziel, das im Rahmen des ersten Moduls entstanden ist und mich seither immer mal wieder ermutigt nicht aufzugeben!

Durch den Kurs Projekt Promotion habe ich es geschafft mir eine Deadline zur Abgabe eines Entwurfes zu setzen – es ist ein wunderbares Gefühl auf die Frage: „Wann bist du denn endlich fertig mit der Doktorarbeit?“ antworten zu können: „Ich gebe in zwei Monaten einen ersten Entwurf ab.“ Ein entsprechender Zeitplan und s.m.a.r.t. formulierte Teilziele haben mir meine Weiterentwicklungen stets vor Augen geführt. Das Ergebnis der Übung „Die Dissertation als Ganzes sehen“ ist ein super „Fahrplan“ um stets einen Überblick „über die Reise“ zu haben 🙂

Allein das kontinuierliche „dranbleiben“ – in Form des Austausches im wöchentlichen Erfolgsteam, bei der Bearbeitung der Arbeitsblätter, der Durchführung von Übungen oder dem Schreiben von Texten für die Diss – hatte den Effekt der Wiedererlangung von Motivation und Durchhaltevermögen! Super sind auch die modulabschließenden Feedbackbögen, die auch zur Selbstreflexion anregen.

Auch wenn ich mich zu Beginn gefragt habe: Wozu noch einen Coach? Ich habe doch meine Betreuer! Konnte ich die Erfahrung machen, dass deine Präsenz, liebe Jutta, mir ein Gefühl von Sicherheit vermittelt hat. Zu wissen, da ist jemand, der immer ansprechbar ist und innerhalb kürzester Zeit eine Rückmeldung gibt – das ist schon viel Wert!

Ich danke dir Jutta für die Initiierung und Durchführung dieses Kurses, denn eins steht fest: ohne meine Teilnahme hätte ich die Frage: „Wann bist du denn endlich fertig mit der Doktorarbeit?“ noch nicht mit einem konkreten Termin beantworten können! Auch möchte ich mich bei meinem Erfolgsteam bedanken und hoffe, dass wir auch nach dem Kurs noch einige erfolgreiche Treffen haben werden 🙂

Das sagt Diplom-Pädagogin Hannelore Poguntke, Universität Duisburg-Essen:

Vielen Dank liebe Jutta für diese geniale Coachingzeit! Für mich war es eine tolle Erfahrung, wie schnell sich der ein oder andere Knoten lösen kann – nur weil Du die richtige Frage stellst. Ich hätte von einem Online-Kurs nicht erwartet, dass er Promovierende so gut miteinander in Kontakt bringt und freue mich sehr über den Austausch in meinem Erfolgsteam. Deine Übungen gehen unter die Haut. Als *räusper* „aufgeklärte“ Pädagogin ging ich davon aus, mit der Zeit gegen alle Motivationstechniken immun zu werden. Denkste! Dann kommt Jutta um die Ecke und fragt nach nem Flow Erlebnis aus der Kindheit und schwupps, ist ’ne Textseite geschrieben…

Ich hab Deinem Coaching und vor allem auch unseren Telefonaten sehr viel zu verdanken. Mir ist klar geworden, dass Promovieren mehr bedeutet als 300 Textseiten zu verfassen. Es ist die aktive Auseinandersetzung mit mir, meiner Vergangenheit und meinem gegenwärtigen Umfeld – um produktiv und motiviert zu bleiben. Jutta! Du weißt halt immer die richtigen Worte im richtigen Moment zu sagen. Und ich weiß, dass ich mit dieser Ansicht nicht alleine stehe. Dieser Online-Kurs ist mehr als „alleine vorm Rechner sitzen und Übungen machen“. Es ist interaktiv, verbindend, spannend, witzig, aufschlussreich… Für mich bedeutet Promotion ab jetzt Persönlichkeitsentwicklung.

Danke, dass Du als Coach in mir dieses fast verglühte Feuer wieder entfacht hast!

Deine Hanne

Das sagt Daniela Tieves-Sander:

Da ich neben einer vollen Berufstätigkeit promoviere und nicht an der Universität arbeite, sind Anbindung und Organisation zwei wichtige Themen in meinem Promotionsprozess. In diesem beiden Punkten hat mir der Kurs große Unterstützung geboten. Die Erfolgsteams bieten die Möglichkeit zum Austausch und gegenseitiger Unterstützung – darüber hinaus hilft individuelles Feedback zur eigenen Situation. Die Materialien des Kurses sind gut aufeinander abgestimmt und können flexibel genutzt werden. Genau das hat mir geholfen alle Ressourcen auch nutzen zu können. Der Kurs hat mir bei den Planungen sehr geholfen und ich bin mir sicher, vieles noch lange weiter zu verwenden.

Das sagt Athur Groth:

Der Kurs „Projekt Promotion“ hat mich dazu gebracht, eingespielte Arbeitsroutinen zu überdenken und teilweise auch zu verbessern. Dafür lieferte der Kurs eine Reihe von Arbeitsmaterialien und praktische Übungen, die durch stetiges Wiederholen Einzug in meine Arbeitsstrukturen gefunden haben. Ein Promotionsprojekt setzt sich ja in den meisten Fällen nicht nur aus dem Lesen von spannenden Texten zusammen, sondern ist im Kern Schreibarbeit, die durch Übungen reflektiert und verbessert werden kann. Die bereitgestellten Übungen und Arbeitsblätter haben es mir ermöglicht, neue Formen des Schreibens auszuprobieren und zugleich einen reflektierenden Blick auf das eigene Schreiben zu ermöglichen. Besonders das Erfolgsteam und der damit verbundene gemeinsame Austausch, sowie die Reflektion über das eigene Arbeiten unter „Leidensgenossen“ habe ich als besonders hilfreich und produktiv empfunden. Insbesondere, wenn man über kein Netzwerk verfügt, ist der Austausch mit anderen (wenn auch fachfremd) sehr nützlich gewesen und war für mich ein zentraler Aspekt des Kurses neben Jutta, die als Ansprechpartnerin für allerlei Sorgen und Nöte des alltäglichen „Promotionswahnsinns „zur Seite“ stand. Ich hätte den Kurs gern am Anfang meines Promotionsprojekts absolviert, um den Arbeits- und insbesondere Schreibprozess effektiver gestalten zu können. Nichtsdestotrotz kann ich den Kurs auch Doktoranden in der Endphase empfehlen, wobei sie sich bewusst sein sollten, dass der Kurs ein bestimmtes Arbeitspensum (freiwillig) erfordert und nicht innerhalb einer halben Stunde „abgearbeitet“ werden kann; zumindest nicht wenn der Nutzen des Kurses zu eine Fussnote verkommen soll.

Was du bekommst:

  • Anleitungen und Tools, Übungen, Feedback
  • Austausch auf der Kursplattform
  • Schreibtechniken und Schreibstrategien
  • Webinare, Chats, E-Mail-Feedback
  • Regelmäßiger Frage/Antwort-Call

Deine Resultate aus dem Kurs:

  • Pläne statt Chaos
  • Mehr Sicherheit, wie was zu tun ist
  • Motivation, Tools und Feedback
  • Strategisches Vorgehen
  • Große und kleine erreichbare Ziele

Leitung des Kurses:

Dr. Jutta Wergen

Anmeldung und Organisation:

Julia Schmidt
Koordination wissenschaftliche Nachwuchsförderung

Organisationsentwicklung
Raum R 036
Telefon +49(0) 4441 15-230

E-Mail  julia.schmidt@uni-vechta.de

Als Trainerin, Schreibtrainerin, Beraterin und Coach für Promovierende habe ich seit fast 15 Jahren bereits Hunderte von Promovierenden in Workshops, Gruppen- oder Einzelcoachings durch die Promotionsphase begleitet. Dabei unterstütze ich von der Entscheidungsphase z.B. Themenfindung und Exposee, Promotionsmanagement, Karriereplanung bis zur Abschlussphase (Disputation und Veröffentlichung).

Bildnachweis:
Blauer Graduierung Tastaturtaste, Bildung-Hintergrund: depositphotos.com / Urheberrecht: cienpies
Quadratische Bilder (Online. Ortsunabhängig…Handys mit Händen) depositphotos / Urheberrecht: macrovector
Iconbilder: depositphotos.com / Urheberrecht: Introwiz
Logo Universität Vechta: Universität Vechta